Das Zerspanen von Titan unterscheidet sich grundlegend von der Bearbeitung von Guss oder Stahl. Für wirtschaftliche Ergebnisse müssen Werkzeugtechnologie und Prozess optimal ausgelegt sein. Mit seinem ganzheitlichen Verständnis um die Gesamtzusammenhänge in der Zerspanung von Titan ist Mapal in der Lage, dieses Optimum aus Präzision und Wirtschaftlichkeit zu identifizieren.

Bei der Fertigung von Ventilgehäusen muss man besonders auf die Kostentreiber achten, die oftmals in den funktionsrelevanten Bohrungen vorzufinden sind. Ausgehend vom jeweiligen Honverfahren, den Bauteilanforderungen und Losgrössen, gestaltet Mapal im Dialog mit den Kunden die optimale Bearbeitungsstrategie.

Für die Hartbearbeitung eines homokinetischen Aussengelenks der Antriebswelle, setzt ein Unternehmen auf Kugelbahnfräser von Mapal. Die haben das Werkzeug genau auf die Anwendung und die Anforderungen zugeschnitten.