Im Jahr 2024 wird die industrielle Automation weiterhin durch technologische Fortschritte und neue Anwendungsgebiete geprägt sein. Hier sind zehn Trends in der industriellen Automation, die besonders beachtenswert sind.

In vielen Unternehmen schreitet die Implementierung von künstlicher Intelligenz (KI) auf der Führungsebene nur zögerlich voran, während Arbeitnehmer bereits intensiv und oft heimlich KI-Tools für eine Vielzahl von betrieblichen Aufgaben nutzen.

Immer mehr Industrie-Unternehmen nutzen das Potenzial generativer künstlicher Intelligenz (KI) und integrieren sie in ihre Produktionsprozesse. Auf der Hannover Messe zeigt Microsoft praktische Anwendungen und stellt neue Standardwerkzeuge vor, durch die jedes Unternehmen seinen eigenen Industrial Copilot bauen kann.

Das 2D Grasping-Kit übernimmt wiederkehrende, monotone Handhabungsaufgaben zuverlässig und lässt sich auch ohne Experten-Know-how einfach bedienen. Die intelligente Lösung von Schunk überzeugte nun auch die Jury des Hermes Award 2024, die das innovative 2D Grasping-Kit auf der Hannover Messe auszeichnete.

Auf der Intech 2024 in Ditzingen, der Hausmesse von Trumpf, zeichnete sich ein Trend ab: Künstliche Intelligenz (KI) dominiert die Agenda des schwäbischen Hochtechnologieunternehmens. Trumpf verfolgt das ehrgeizige Ziel, sowohl als Anbieter als auch als Anwender von KI-Technologien führend in der Branche zu sein. Ein Blick auf die Zukunftspläne.

proAlpha AI wird als Motor für kontinuierliche Innovation und Wachstum sämtliche Unternehmensdaten aus verschiedenen Geschäftsbereichen und Tochterunternehmen vereinen und harmonisieren.

Der Application Park zählt in diesem Jahr zu den Highlights der Hannover Messe. Gezeigt werden intelligente Robotersysteme, autonom fahrende Geräte im Einsatz, neueste KI-Anwendungen in der Robotik, Bilderkennungstools sowie virtuelle Plattformen.

Die Telekommunikationsbranche erlebte im vergangenen Jahr bedeutende Umwälzungen, bedingt durch den Aufstieg der generativen künstlichen Intelligenz und anhaltende makroökonomische Unsicherheiten. Diese Entwicklungen erforderten von den Unternehmen eine grundlegende Überprüfung ihrer Geschäftsmodelle und Strategien.

Die digitale Transformation ist ein fortlaufender Prozess und werden auch das Jahr 2024 prägen. Aber wie werden sie sich auf die Robotik und Automatisierung auswirken und was kann die Fertigungsindustrie in diesem Jahr erwarten? Anders Beck, Vice President für Strategie und Innovation bei Universal Robots, stellt vier Prognosen für das neue Jahr auf.

Eine Sammlung von Trendartikeln für das Jahr 2024 rund um die Produktion und die Smart Factory. Inklusive der Megatrends und Expertenmeinungen aus vielen Branchen.

Der Einsatz von KI dürfte für Unternehmen entscheidend werden, um klare Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Doch welche KI-Trends müssen Ingenieure im Auge behalten?

Die IT-Branche stösst mittlerweile beinahe so viel CO₂ aus wie die Luftfahrtindustrie. Salesforce hat deshalb kürzlich den «Green Code» eingeführt, eine Initiative zur Reduzierung des ökologischen Fussabdrucks im Softwareentwicklungsprozess.

Les entreprises industrielles suisses doivent poursuivre leur numérisation. Les systèmes ERP comme celui de proAlpha jouent un rôle important dans ce contexte. Une raison de plus pour demander à proAlpha Suisse comment vont les affaires et quelles sont les tendances ERP qui se dessinent. Un entretien avec le Directeur Général Martin Bühler présente la situation.